Alle Beiträge in Asien

  • Süchtig nach Hongkong – Ein Geständnis

    Mein Name ist Clemens und ich bin süchtig. Nicht nach Alkohol oder etwas, was mich schwer krank macht oder irgendwann in der Gosse landen lässt. Ich bin süchtig nach Hongkong.

    Süchtig nach Hongkong Anekdotique

    Weiterlesen

  • Slums in Mumbai – Ein Königreich für einen Kugelschreiber

    Die Slums in Mumbai stehen für Armut und Elend. Dabei stecken ihre Bewohner voller unbändiger Lebensfreude und Heiterkeit – und in den wuseligen Armenvierteln die wahren Geschichten des indischen Subkontinents. Dort, wo Slumdogs zu Millionären werden und der Traum vom besseren Leben nie ausgeträumt wird, finden die Menschen das Glück in den kleinen Dingen. Zum Beispiel in einem Kugelschreiber. Eine Anekdotique aus den Tiefen des alten Bombays.

    Slums_in_Mumbai_Junge

    Weiterlesen

  • Der Lamatempel in Peking oder Der Tag, an dem mich ein Mönch verfluchte

    Von Mönch zu Mönch: im Lama Tempel in Peking

    Mönche sind ja eigentlich ganz geruhsame Gemüter, mag man glauben. Zumindest dachte ich das bis an diesem kalten Tag im März 2006 in Pekings Lamatempel. Der Tag, als mich ein waschechter Mönch verfluchte. Ja so ein richtiger Mönch! Im dunkelbraunen Mantel und mit orangenem Wickeltuch um die Hüfte. Mit Ziegenbärtchen am Kinn und Gebetskette in der Hand. Aber wie konnte es dazu kommen?

    Weiterlesen

  • Türkische Ägäis: Mekka für Naturliebhaber

    Türkische Ägäis von oben

    Serpentinen um Serpentinen schlängeln wir uns den Berg hinauf. Immer kleiner und kleiner wird Turunç, ein ehemaliges Fischerdorf an der östlichen Küste der Bozburun Halbinsel in der Türkischen Ägäis.
    Oben thront das Viverde Hotel Loryma, 200 Meter über dem Meeresspiegel, inmitten von Oliven- und Pinienhainen, weit abgeschieden vom quirligen Ferienort Marmaris.

    Wer hier her kommt, der sucht die Ruhe und Abgeschiedenheit, weit entfernt vom Lärm der Zufahrtsstraßen, aber gerade noch nah genug an der Brandung, um morgens vom saften Meeresrauschen geweckt zu werden.

    Weiterlesen

  • Türkische Schwarzmeerküste: Urig, ursprünglich, unberührt

    Die türkische Schwarzmeerküste hoch im Norden der Republik ist einer der wenigen Gegenden der Türkei, die vom Massentourismus noch nicht eingenommen ist. Und das ist auch gut so. Auf die wenigen Besucher wartet eine wunderbar ursprüngliche Region mit urigen Städten, unberührter Natur, menschenleeren Stränden, faszinierenden Berglandschaften und großherzlichen Menschen. Ein echter Geheimtipp!

    türkische schwarzmeerküste ordu

    Weiterlesen

  • 10 Dinge, für die Peking eine Reise wert ist

    Für viele ist Peking ein Moloch, eine unüberschaubare Metropole, in der es ein Leichtes ist, sich zu verlieren. Und das liegt nicht nur an der dichten Decke aus Smog, unter der die Stadt, wenn man dem internationalen Fernsehen Glauben schenken darf, zu jeder Tages-, Nacht- und Jahreszeit verschwindet. Aber es gibt sie, die schönen Dinge, für die Peking eine Reise wert ist. Vorhang auf!

    IMG_5532

    Weiterlesen

  • 10 kulinarische Highlights der thailändischen Küche

    Bei thailändischer Küche geht den meisten Köchen und Hobbyköchen sofort das Herz auf. Nicht nur weil sie zweifelsohne eine bekanntesten und beliebtesten weltweit ist, sondern vor allem nahezu grenzenlos. Bei einer zweiwöchigen Thailand-Reise kannst du jeden Tag getrost fünf verschiedenen Speisen zu dir nehmen, ohne in dieser Zeit auch nur eine zweimal zu essen. Hier sind 10 Thailändische Gerichte, die du nicht verpassen solltest.

    Makrelen

    Weiterlesen

  • Hong Kong von oben – eine Fahrt mit der Tram durch die Stadt der Superlative

    Letzten April, auf meinem Weg von Peking zurück nach Hamburg, verbrachte ich einige Tage in einer meiner absoluten Lieblingsstädte – Hong Kong.

    Es gibt so vieles, das ich an dieser Megastadt am Perlflussdelta und am Rande des südchinesischen Meeres liebe: das so anmutig zwischen grüne Hügel gebettete Hafenbecken, das unglaublich vielfältige kantonesische Essen, das beschauliche Viertel Sheung Wan, die immerfort leuchtenden Neonreklamen Kowloons, die versteckten Kleinode Stanley und Aberdeen und natürlich eine atemberaubende Skyline, die ihresgleichen sucht. Aber da gibt es noch etwas, was schon bei meinem allerersten Besuch im Jahr 2003 mein Herz gewonnen hat.

    HL_BlaueStunde

    Weiterlesen

  • Scuba Diving in der Andamanensee – ein Schnuppertauchkurs vor Koh Phi Phi

    Das kleine Inselarchipel von Koh Phi Phi gehört zum Königreich Thailand, liegt inmitten der Andamanensee und ist gut 45 km von den südthailändischen Haupttouristenorten Krabi und Phuket entfernt.

    Dass man da gut tauchen gehen kann, war mir im Vorfeld meiner Reise in diesem Dezember und Januar klar. Dass ich es auch tatsächlich tuen würde, eher nicht.

    Aber ich hab’s tatsächlich getan! Ich war tauchen! Sogar bis 13 Meter Tiefe! Mit Blaupunktrochen, Feilenfischen, Harlekin-Süsslippen und mit Nemo. Mit Riffs, die tief ins dunkle Etwas hinunter reichen und einer atemberaubenden Unterwasserwelt, in der ich zu Gast sein durfte.

    Dabei hab ich gemerkt, dass Tauchen gar nicht so schwer ist. Wieso? Weil dir beim ersten Mal dein Tauchlehrer eh alles abnimmt. Bei einem Schnupperkurs brauchst eigentlich nichts Weiteres zu tun, als gut zuzuhören, deine sieben Sinne beisammen zu haben, seine Anweisungen zu befolgen und dich fallen zu lassen in die blauen Tiefen des Ozeans.

    Ab jetzt mal Schritt für Schritt!

    P1070070 Kopie

    Weiterlesen

  • Palolem Beach in Goa – ein Traum aus alten Hippiezeiten

    Feiern, faulenzen, fallenlassen. Seit Jahrzehnten suchen Aussteiger aus aller Welt in Indiens kleinstem und jüngsten Bundesstaat Goa nach Erleuchtung – oder zumindest nach einem kurzen inneren Aufflackern irgendwo zwischen Telko und Meeting. So haben an der mittleren Westküste des indischen Subkontinents nicht nur 450 Jahre portugiesische Kolonialherrschaft ihre Spuren hinterlassen, sondern vor allem auch die Hippies.

    Palolem7

    Weiterlesen