Die pittoresken Türen von Turin

Flag This post is also available in English.

Vor kurzem verbrachte ich ein paar sonnige Tage in Turin in Norditalien, einer überraschend vielseitigen Stadt, in der ich etwas entdeckte, woran die meisten Besucher einfach so vorbeilaufen: die wundervollen Türen.

Ob im Palast, an Regierungsgebäude oder Privatwohnhäusern, die Türen von Turin erinnerten mich unmittelbar an die nicht minder pittoresken Türen von Rom, schwer, hölzern und bunt wie sie sind. Wahre Geschichtenerzähler von alten Zeiten und längst vergangenen Jahrhunderten. Schließlich haben die meisten eine Menge mitgemacht: große Armut, schwere Krankheiten bis zu lang währenden Kriegen. Und doch stehen sie unentwegt bis heute und verrichten ihre Arbeit.

Auf meinen Streifzügen durch die engen Gassen und über die großen Boulevards der Stadt konnte ich quasi im Vorbeigehen einige der schönsten Türen der Stadt portraitieren. Tretet ein!

Ziemlich einladend oder? Jede Tür hat ihren eigenen Charakter. Jede Tür ist aus einem anderem Holz geschnitzt oder vielmehr gehobelt. Jede Tür ist anders verziert, lackiert oder bemalt. Jede Tür erzählt somit ihre ganz eigene Geschichte, und ein wenig auch die Geschichte der Bewohner des Hauses, das sie so sorgsam hütet, seit eh und je.
Ja sogar die Passanten, junge Frauen auf ihren Fahrrädern oder das knutschende Pärchen, scheinen sich nahezu wohlwollend ins Bild zu betten, als gehörten sie genau da hin.

So wie Turin hat jede Stadt ihre Bauten. Jedes Gebäude ihre ganz besonderen Türen. Und jede Tür ihre ganz eigene Geschichte. Man muss nur einmal hinsehen.

Vielen Dank an Turismo Torino e Provincia und Consorzio Turistico „Incoming Experience“ für die Einladung nach Turin und ein zauberhaftes gemeinsames Wochenende.

Gefallen dir die Türen Turins auch so gut? Schau dir auch die Türen von Rom an!

Mehr über die Stadt, warum ich den Hashtag #turintolove erfunden habe, ohne zuvor je in Turin gewesen zu sei, und 15 gute Gründe Turin lieben zu lernen, findet du übrigens hier!

Warst du mal in Turin? Welche Tipps und Anekdotiques hast du von dort? Schreib einen Kommentar!

Gefällt dir dieser Artikel? Dann folge mir auf Facebook um über neue Beiträge auf dem Laufenden gehalten zu werden!

Der Artikel ist auch in English verfügbar.

  1. Neni says:

    Die Türen lassen die Stadt lebendiger wirken. 🙂

    Antworten
  2. Charlie says:

    I actually have a funny love for rustic doors, so super enjoyed this post 🙂

    Antworten
  3. Tim says:

    Very cool. I once did a piece on the Doors of Tibet. Doors really have a lot of character.

    Antworten
  4. Jeff says:

    I also like looking for cool door. Barcelona has had the best that I have seen so far.

    Antworten
  5. I love great doors and you captured great ones in Turin. We have a Pinterest board for doors and windows in Santa Fe, NM where we live.

    Antworten
  6. Thomas says:

    Liebe fürs Detail ist immer gut, Lob für den kurzen Artikel (und die Fotos).
    In Bologna in Mittel-Italien habe ich bei meinen Besuchen 2011 und 2014
    ein ähnliches Symptom ins fotografische Auge gefasst, nämlich die Türschlösser
    der riesigen Türen der Palazzos, die in Traum-Innenhöfe führen.
    Turin steht noch auf meiner Wunschliste.
    Thomas Roth

    Antworten
  7. Thomas Roth says:

    Noch einmal ein kurzer Nachtrag zu meinem Kommentar im Juli.
    Über die Tage in Marokko – Essaouira am Atlantik bietet auch eine große Anzahl von
    (blauen) Türen, wovon ich 20 Stk. fotografiert habe.
    Thomas Roth

    Antworten

Schreibe eine Antwort.