Stockholm Museum: Die 10 besten Museen von Vasa bis Nobel

Stockholm Museums: A panoramic view of Stockholm in Sweden

Flag This post is also available in English.

Stockholm, die Hauptstadt Schwedens, bietet eine riesige Auswahl an Sehenswürdigkeiten – allen voran viele richtig lohnenswerte Museen. Dieser Artikel gibt eine kleine Auswahl an tollen Stockholmer Museen und Ausstellungen für kalte oder regnerische Tage. Und davon gibt’s in Schweden leider genug.

Schon mal vorweg: Die Eintrittspreise sind im Vergleich zu Deutschland sehr hoch. Dafür lohnt es sich aber.

1. Vasa Museum – Das (wahrscheinlich) älteste erhaltene Schiff der Welt

Stockholm Museums: Das Vasa Schiff im Vasa Museum in Stockholm
Stockholm Museum: Das Schiff Vasa ist ein Must-See bei einem Besuch in Stockholm

Das Vasa Museum ist ein absolutes Muss für jeden Stockholmbesucher. Die Vasa ist die Originalrestauration des berühmten Schiffes, das einst bei der Jungfernfahrt im August 1628 im Stockholmer Hafen sank und erst in den 60ger Jahren wiederentdeckt und gehoben wurde. Anschließend wurde es mühevoll konserviert und restauriert. Neben der eigentlichen Hauptattraktion, der Vasa, gibt das Museum einen Überblick über das Leben im historischen Stockholm, der Bergung und Restauration.

Ein spannender Film im angeschlossenen Kino zeigt die Entdeckung und die Bergung des Schiffes. Selbst nach mehrmaligem Besuch kann man spannende Details entdecken.

2. Freilichtmuseum Skansen – Willkommen im alten Schweden!

Stockholm Museum: Das Skansen Freilichtmuseum in Stockholm
Stockholm Museum: Das Freilichtmuseum Skansen nicht nur für Naturliebhaber

Das Freilichtmuseum Skansen vermittelt einen guten Eindruck über die Schwedische Geschichte und Tierwelt. Denn hier gibt es nicht nur Elche, sondern sogar Wölfe zu beobachten. Noch besser wird’s am Wochenende, dann spielen Laiendarsteller das Leben im historischen Schweden nach.

Auch im Herbst und Winter ist das Freilichtmuseum Skansen einen Besuch wert, da das Gelände dann mit einer ganz eigenen, angenehm heimeligen Atmosphäre lockt, inklusive gemütlichen Holzhütten an denen es Glögg, den leckeren schwedischen Glühwein zu kaufen gibt. Dank des Alkoholausschankverbotes ist der Glögg in Schweden allerdings (leider) alkoholfrei.

3. Moderna Museet: Modern Art bis Z

Stockholm Museums: The Moderna Museet in Stockholm, Sweden
Stockholm Museum: Das Moderna Museet überrascht alle paar Monate mit neuen Ausstellungen

Im Moderna Museet gibt es, wie der Name vermuten lässt, moderne Kunst zu besichtigen. Die Ausstellungen wechseln – ich war 2011 in der Ausstellung „Turner, Monet und Twombly“. Bereits im Park vor dem Museum befinden sich einige sehenswerte Skulpturen. Dazu gehört unter anderem das Werk „Die 4 Elemente“ von Alexander Calder.

4. Stadshuset: Nobelpreisträger unter sich

Stockholm Museums: A panoramic view of the Stadshuset in Stockholm
Stockholm Museum: Im Stadshuset dinieren die Nobelpreisträger

Viele kennen es aus dem Fernsehen. Im Stadshuset findet das Bankett nach der Verleihung der Nobelpreise statt. Eine Führung ist spannend – vor allem der byzantinisch angehauchte goldene Saal und die blaue Halle (die überhaupt nicht blau ist) sind sehr beeindruckend. Wer in den Genuss eines Nobel-Diners kommen möchte, sollte im Stadshuskällaren einkehren.

Im Sommer lohnt sich zudem ein Aufstieg auf den Turm, von dem man in ca. 73m Höhe einen tollen Ausblick über die Stadt hat. Dieser ist im Winter leider nicht geöffnet. Auf dem Turm prangt das Stadtwappen Stockholms, die drei Kronen (Tre Kronor).

5. Königlicher Palast: Die Royals laden ein

Stockholm Museum: Der schwedische Königliche Palast in Stockholm
Stockholm Museum: Im Königlichen Palast ist der Wachwechsel besonders empfehlenswert

Der königliche Palast in der Altstadt Gamla Stan und das daran angeschlossene Drei-Kronen-Museum sind ebenfalls einen Besuch wert und zumindest für Studenten mit 75 SEK sogar recht preiswert. Hier kann man in die Welt der Royals eintauchen und den Palast erkunden.

Hier findet der morgendliche Wachwechsel statt, der über Lautsprecher liebevoll mit Englischen Erklärungen untermalt wird.

6. Das Stockholm Museum „Nordiska Museet“: Schwedische Kultur par excellence

Stockholm Museum: Das Nordiska Museet in Stockholm von außen
Stockholm Museum: Sieht aus wie ’ne Burg, ist aber ein Museum

Die Schwedische Kultur lernt man am besten im Nordiska Museet (Nordische Museum) auf der Insel Djurgården kennen. Dieses Museum gibt tiefe Einblicke in die Schwedische Kultur, besondere Feste wie beispielsweise das Mittsommerfest oder typisch Schwedische Bräuche.

Tipp: Man sollte sich unbedingt den kostenlosen Audio-Führer leihen.

Noch ein viel tollerer Tipp: Von September bis Mai ist mittwochs ab 17 Uhr der Eintritt sogar kostenfrei.

7. Museum Fotografiska – Fotos, Fotos, Fotos

Stockholm Museum: Das Fotografiska in Stockholm
Stockholm Museum: Das Museum Fotografiska ist ein Mekka für alle Fans der Fotografie

Ein Besuch des fotografischen Museums „Fotografiska“ lohnt sich nicht nur für alle angehenden Fotografen. Je nach Ausstellung werden Menschen, Tiere oder Orte porträtiert und Filme über die Künstler gezeigt. Die verschiedenen Ausstellungen wechseln alle paar Monate und bietet etwas für jeden Geschmack.

Im angeschlossene Museumsshop lassen sich Repliken und Postkarten sowie fototechnische Accessoires erwerben.

8. Junibacken: Dein schwedischer Traum

Stockholm Museum: Ein Teil der Ausstellung im Junibacken in Stockholm
Stockholm Museum: Für große und kleine Fans von Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga und Co.

Große und vor allem kleine Astrid Lindgren-Fans sollten sich auf keinen Fall das (Kinder-) Museum „Junibacken“ entgehen lassen. Der Eintritt ist recht teuer, lohnt sich aber allemal. Die Geschichten von Michel, Ronja Räubertochter und Pipi Langstrumpf kennt wirklich jeder. Und alleine die Bahn durch die Geschichten von Frau Lindgren sind den Eintrittspreis allemal wert… Allerdings muss man gerade zur Urlaubszeit mit längeren Wartezeiten rechnen.

Kleiner Hinweis vorab: Michel heisst in Schweden Emil – der Name war in Deutschland literarisch schon vergeben…

9. Schmetterlings- und Tropenhaus: Wo man dem Winter entflieht

Stockholm Museums: The Butterfly House in Stockholm
Stockholm Museum: Schmetterlinge zum nur Gucken, nicht Anfassen

Wenn’s draußen so richtig kalt ist – und das ist es gerade im Winter oft in Stockholm – bietet sich ein Besuch im Schmetterlings- und Tropenhaus besonders an. Bei 27 Grad kann man Wärme tanken und eine Auszeit vom Winter nehmen.

Neben Schmetterlingen und der Raupenzuchtstation kann man hier auch Fische und andere tropische Tiere beobachten. Mehr als ein oder zwei Stunden werden hierfür jedoch nicht benötigt.

10. Fernsehturm Kaknästornet: Die beste Aussicht

Stockholm Museum: Der Fernsehturm Kaknästornet im Abendrot
Stockholm Museum: Der Fernsehturm Kaknästornet verbindet tolle Aussicht mit Kaffee und tollen Fotomöglichkeiten

Das lehrreichste Museum ÜBER eine Stadt ist immer noch der Blick von oben AUF eine Stadt. So wie der Fernsehturm Kaknästornet, der mit 50 SEK recht preiswert ist und sich bei schönem Wetter dank der dann guten Aussicht wirklich sehr lohnt. Der Turm ist mit seinen 155 Metern das höchste für Touristen zugängliche Gebäude in Stockholm. Bei schönem Wetter bietet sich eine kleine Wanderung durch den großen Park des Stadtteiles Djurgården (Tierpark) an. Es fahren aber auch Busse direkt zum Fernsehturm.

Besonderer Tipp: Wer sich für Fotografie begeistert, kann sich im Café kostenfrei den Schlüssel für die Fotoluken der Aussichtsplattform leihen und einige atemberaubende Fotos von Stockholm schießen. Obendrein sind auch noch die Preise für Kaffee und Kuchen richtig fair (um die 25 SEK).

Warst du mal in Stockholm? Welche Tipps und Anekdotiques hast du von dort? Schreib einen Kommentar!

Gefällt dir dieser Artikel? Dann folge mir auf Facebook um über neue Beiträge auf dem Laufenden gehalten zu werden!

Der Artikel ist auch in English verfügbar.

  1. Bettina says:

    Ich liebe das Vasa Museum! Ähnlich wie beim Jüdischen Museum in Berlin war ich schon 10x da und will trotzdem wieder hin.
    Ich finde deinen Blog richtig toll. Darf ich dich verlinken?

    Antworten
  2. Christina says:

    Nach deinen Empfehlungen (besonders das Museum mit Pippi und Co.) wird es Zeit, dass ich auch mal in den Norden starte. Beim Schiff Vasa muss ich immer an Fluch der Karibik denken, auch wenn dies eine andere Baustelle ist. 🙂

    Antworten
  3. Björklunda says:

    Hej, bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen – tolle Aufzählung. Einige deiner aufgezählten Museen kannte ich noch nicht persönlich und muss da unbedingt mal hin. Mein Favorit ist jedoch der Fernsehturm und den werde ich mir beim nächsten Besuch mit hoffentlich schönen Wetter vornehmen.
    Grüße Heike

    Antworten

Schreibe eine Antwort.